Schlagworte-Archive: Dach

Unerwünschter Fremdbewuchs auf einem Flachdach

Unerwünschter Fremdbewuchs auf einem Flachdach

  Situation Auf dem Flachdach eines Gewerbegebäudes mit Extensivbegrünung war eine Photovoltaikanlage aufgestellt worden. In der Extensivbegrünung hatte sich in der Zeit nach der Herstellung trotz Wartungsmaßnahmen ein erheblicher Fremdbewuchs gebildet, welcher zu einer Teilbeschattung und zu einer Leistungsminderung der Photovoltaikanlage führte. Da die Ursache des intensiven Fremdbewuchses unklar war, wurde ich mit der Untersuchung… weiter…

Bautechnische Beweissicherung

Bautechnische Beweissicherung

Bautechnische Beweissicherung Bei der Durchführung einer Baumaßnahme kann nicht ausgeschlossen werden, dass an der benachbarten Bebauung Schäden entstehen können. Insbesondere durch Erschütterungen, Bauverkehr oder mechanische Belastungen können Schäden an ded angrenzenden Gebäuden entstehen. Vor Beginn einer neuen Baumaßnahme, ist es deshalb empfehlenswert,eine bautechnische Beweissicherung gem. DIN 4123 (Beweissicherungsverfahren) der Bestandsbebauung durchgeführt werden. Eine solche bautechnische… weiter…

Schimmel in einem nicht gedämmten Dachgeschoss

Schimmel in einem nicht gedämmten Dachgeschoss

Allgemeines An einem Gebäude mit insgesamt zwei Dachgeschossen wurden im Zuge einer Altbausanierung Umbaumaßnahmen durchgeführt. Das obere zweite Dachgeschoss war nicht wärmegedämmt und auch nicht genutzt. Hierbei handelte es sich um einen unbeheizten und ungedämmten Spitzboden. Das erste Dachgeschoss wurde als Wohnraum umgebaut. Einige Zeit nach der Sanierung hat man an dem Gebäude im 2.… weiter…

Feuchteschaden aufgrund unvollständiger Begleitheizung von Entwässerungsrinnen auf einer Terrasse

Feuchteschaden aufgrund unvollständiger Begleitheizung von Entwässerungsrinnen auf einer Terrasse

Situation: An einer Dachterrasse war eine Beheizung der Entwässerungsrinnen vorhanden, welche vor den raumhohen Fensterelementen einer Wohnung angebracht waren. Die Rinnenheizung hatte man weiter zum Terrassenablauf geführt. Sie ragte jedoch nur in den Ablauftopf hinein und endete dort. Das Heizelement war nicht weiter in das Regenfallrohr hinein geführt worden. Das Regenfallrohr war frei der Außenluft… weiter…

Undichtheiten an der Terrassenbrüstung eines Fertighauses

Undichtheiten an der Terrassenbrüstung eines Fertighauses

Situation: An einem in Holzständerkonstruktion erstellten Wohngebäude waren in der Außenwand und der Terrassendecke holzzerstörende Pilzbildungen aufgetreten. Die Feuchtigkeitserscheinungen gingen von der ebenfalls in Holzkonstruktion erstellten Terrassenbrüstung aus.     Befunde: Bei meinem Ortstermin an dem Gebäude habe ich festgestellt, dass die Terrassenbrüstungen mit horizontalen Natursteinplatten abgedeckt waren. Es lag folgender Aufbau vor: Die Oberseite… weiter…

Warum werden Flachdächer undicht?

Warum werden Flachdächer undicht?

  Ursachen von Flachdachschäden Wassereintritte an Flachdächern sind vielfach Ursache von Feuchtigkeitsschäden in Gebäuden. Die Ursachen hierfür können zum Beispiel in Fehler bei der Planung, Fehler bei der Ausführung, Beschädigungen durch die Nutzung oder in Alterungsvorgängen der Abdichtung begründet sein. Das eindringende Wasser kann die Baukonstruktion schädigen sowie Schim­melpilzbildungen hervorrufen. Regelmäßige Wartung Sehr wichtig ist… weiter…

Bauschaden an einer Dacheindeckung aus Bitumenschindeln

Bauschaden an einer Dacheindeckung aus Bitumenschindeln

Bauschaden an einer Dacheindeckung aus Bitumenschindeln Situation:  An dem Flachdach einer Aussegnungshalle, welches an ein mit Bitumenschindeln gedecktes Schrägdach angrenzte, war ein Wasserschaden aufgetreten. Das Flachdach hatte man etwa drei Jahre vorher mit Bitumenbahnen saniert. Das angrenzende Schrägdach mit Bitumenschindeln wies ein Alter von etwa 30 Jahren auf. Da die Ursachen des Wassereintritts und der Feuchtigkeitserscheinungen… weiter…

Dachbegrünung, Teil 3

Dachbegrünung, Teil 3

Dachbegrünungen, Teil 3 Pflege, Checkliste und Tipps Begrünung und Pflegemaßnahmen Das Aufbringen einer Begrünung kann entweder durch Aufbringen eines Begrünungssubstrates von Hand oder durch Aufspritzen eines nassen Begrünungssubstrates mittels Pumpe und Schlauch erfolgen.     Zur Gestaltung von Dächern können auch Pflanzen mit Kleinballenstauden von Hand aufgebracht werden. Hierbei rechnet man etwa 20 bis 25… weiter…

Dachbegrünung, Teil 2

Dachbegrünung, Teil 2

Dachbegrünung, Teil 2 Details sind wichtig Jedes Dach ist nur so gut wie seine Details. Diesen Erfahrungssatz sollte jeder Bauherr und Planer beherzigen und deshalb auf die konstruktive Ausbildung der Details besonderen Wert legen.   Dachränder Die Abdichtung mit Wurzelschutz muss an den Attiken und Brüstungen mindestens 15 cm über die Oberfläche der Begrünung hochgeführt… weiter…

Dachbegrünung, Teil 1

Dachbegrünung, Teil 1

Dachbegrünung Teil 1: Dachbegrünungen bedürfen intensiver Planung Dachbegrünung gab es schon in der Antike Dachbegrünungen haben eine lange Tradition. Schon aus der Antike sind Dachgärten bekannt, die sich allerdings nur Kaiser oder Könige leisten konnten. Die im Auftrag des Königs Nebukadnezar angelegten „hängenden Gärten“ werden als eines der sieben Weltwunder bezeichnet. Heutzutage gilt es diese… weiter…

Copyright © 2018 Sachverständigenbüro Pregizer